Über mich

Hallo, mein Name ist Laura Münstermann und als Kind wollte ich Popstar werden, als Jugendliche Musicaldarstellerin. Blicke ich allerdings auf meine Kindheit und Jugend zurück, dann ergibt der Beruf „Sexualpädagogin“ für mich absolut Sinn. Schon früher habe ich mich für das Themenfeld „Liebe & Sexualität“ interessiert und Fragen gestellt, die sich viele nicht getraut haben zu fragen.  Seit 2019 bin ich zertifizierte Sexualpädagogin. In diesem Jahr schließe ich die Weiterbildung im Bereich Paar- und Sexualtherapie ab. Anfang 2020 habe ich mein Herzensprojekt „Sexualpädagogisch Wertvoll“ ins Leben gerufen. Seitdem begleite ich Menschen auf ihren Weg zu einer selbstestimmten und lebendigen Sexualität und versuche ihnen ein Stück von meinem Wissen, meinen Erfahrungen und meinen Aha-Momenten mitzugeben.

 

Wie arbeite ich?

In meiner Arbeit richte ich mich nach fünf Leitprinzipien:

Individualität
Jeder Mensch ist individuell. So hat jede*r seine ganz eigenen Berührungspunkte und Erfahrungen mit dem Thema Sexualität. Dazu gehört auch das Erkennen und Wahren der eigenen Grenzen. Ich nehme jeden Menschen und seine individuelle Persönlichkeit mit einer wertschätzenden Haltung wahr. Mein Ziel ist es, dass er*sie selbstbestimmt seine*ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen erkennt und kommunizieren kann, sodass eine einvernehmliche und lebedige Sexualität möglich wird.

Hilfe zur Selbsthilfe
Das Hauptziel meiner Arbeit liegt darin, meinen Adressat*innen Handlungssicherheit zu vermitteln. Oft geben uns belastende oder überfordernde Situationen das Gefühl ohnmächtig zu sein und keinen Handlungsspielraum zu haben. Deshalb möchte ich dich einladen, dir neue Perspektiven zu ermöglichen und Wissen und Methoden an die Hand zu geben, durch die du deine Herausforderungen meistern kannst.

Offenheit für Vielfalt
Ich persönlich schätze die Vielfalt, die die Sexualität bietet sehr und setze mich für eine Gesellschaft ein, in der es jedem*jeder möglich ist, in einem einvernehmlichen Rahmen seine*ihre Sexualität zu entfalten und zu offen zu leben. Dazu gehört für mich auch die Gleichberechtigung aller Geschlechter und sexueller Orientierungen. Vielfältig gelebter Sexualität begegne ich außerdem mit einer großen Neugier und freue mich, Neues kennen zu lernen.

Transparenz
Die Kenntnis meiner fachlichen und beruflichen Grenzen ist ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. Mein Ziel ist, dich auf deinen Weg weiter zu bringen. Deshalb lege ich einen großen Wert auf eine ausführliche und transparente Anliegen- und Auftragsklärung. Wenn ich den Eindruck habe, dass meine Kompetenzen bei deinem Anliegen an ihre Grenzen geraten, kommuniziere ich dir dies offen und unterstütze dich gerne dabei alternative Maßnahmen und Lösungsoptionen zu finden.

Entwicklung
Für mich spielt der menschliche Aspekt eine große Rolle in meiner Arbeit. Meine Wahrnehmung und inneren Resonanzen sind für mich ein Instrument meiner Arbeit. Ich begegne Menschen mit Empathie. Dafür nehme ich meine persönliche Entwicklung sehr stark in den Fokus und bilde mich auf der einen Seite kontinuierlich weiter und lerne mich durch eigene Selbsterfahrungsprozesse immer weiter kennen. Dafür sind für mich der Austausch unter Kolleg*innen, Supervisionen als auch die Arbeit an eigenen Themen essenziell.

Was ist meine Vita?
Nach oben scrollen